Herzlich willkommen!

Was sind Computerviren

Computerviren sind von Menschen geschriebene Programme, die sich selbst reproduzieren, indem sie sich an andere Programme anhängen. Fast immer enthalten Computerviren einen Programmteil, der Schaden verursacht.

Man unterscheidet zwischen Programmviren und Systemviren. 1

Programmviren

Fügen sich in bestehende Programmdateien auf Diskette bzw. Festplatte ein. Dabei wird das bestehende Programm um den Virus erweitert. Wird ein infiziertes Programm gestartet, so wird vor der Ausführung des eigentlichen Programmes der Virus aktiviert. Programmviren kommen also erst beim Starten von Programmdateien zur Ausführung. 1

Systemviren

Befallen Systembereiche von Disketten und Festplatten. Bei solchen Systembereichen handelt es sich um den Bootsektor bzw. Master-Boot-sektor (Partitionstabelle). In diesen Bereichen befinden sich Programmteile, die schon beim Starten des Computers ausgeführt werden. Infiziert ein Computervirus einen solchen Bereich, wird der Virus aktiviert, sobald der Computer eingeschaltet wird. Systemviren befinden sich nicht in Programmdateien.1

 

 

 



Sie sind Besucher Nr.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!